Die beiden Einrichtungen betreuen Schulkinder zwischen 7 und 14 Jahren – überwiegend mit Migrationshintergrund und oft aus schwierigen familiären Verhältnissen stammend. Dadurch sind „Alberta“ und „Wilde 13“ zu einer kleine Insel des Friedens geworden, wo die Kinder Achtung und Beachtung finden.

Beide Einrichtungen werden von drei hauptamtlichen Mitarbeitern betreut. Die Schwerpunkte der Arbeit sind Hausaufgabenhilfe in Kooperation mit den umliegenden Schulen und die Förderung sozialer Kompetenzen. Darüber hinaus unterstützen die Mitarbeiter die Interessen der Kinder durch engagierte Gremienarbeit.

Wir fördern die Arbeit dieser beiden engagierten Einrichtungen, die ohne Unterstützung von außen nicht weiter geführt werden könnten.